Filme aus Mohrkirch

An dieser Stelle veröffentlichen wir Filme aus Mohrkirch. Der älteste ist von 1970. Die damalige Landjugend hat einen Film über ihr Dorf erstellt. Ein weiterer stammt von Werner Thomsen, der das Dorffest von 1979 filmisch festgehalten hat. 

Wenn Sie Filme haben, die für unsere Homepage interessant sein könnten, nehmen Sie bitte Kontakt mit mir auf.

Wolfgang.Schaefing_at_outlook.de

Viel Spaß!

1970 Mohrkirch

ein Film der Landjugend Mohrkirch

 

Die Landjugend Mohrkirch filmte ein Jahr lang die Ereignisse in Mohrkirch. Schützenfest, Schulentlassfeier, Straßenbau, Dorffest u.v.m. Ein spannendes Zeitdokument, das einen Einblick in das Leben in Mohrkirch von 1970 gibt. Am Film beteiligte waren u.a.: Holger Conrad, Ulla Heidelstedt, Peter Hamisch, Johannes Hansen, Frauke Conrad und Sönke Andresen.

1974 -1975 Bau und Einweihung des Schützenheims

Der Schützenverein Mohrkirch Harde baute 1974 in Eigenleistung das Schützenhaus. Im Rahmen der Dorferneuerung wurde am Freizeitheim der Sportplatz neu erstellt und hier von der Gemeinde eine 50 Meter lange Röhrenschießanlage mit drei Bahnen errichtet. Die Schützen bauten im ersten Bauabschnitt den Kugelfangraum und den Schützenstand mit Aufenthaltsraum. Diese Anlage war für das KK-Schießen (Kleinkaliber) vorgesehen. Zuvor wurde das Schießtraining im Bahnhofshotel absolviert. 1981 kam der Übungsraum für das Luftgewehrschießen hinzu.

Der Film zeigt den Bau und die Eröffnungsfeier sowie den Festumzug des Schützenvereins. In den 70er Jahren wurden die Königspaare von einem Umzug mit Kapelle von zu Hause abgeholt. Es gab einen Umtrunk im Garten, bevor der Marsch zum Bahmhofshotel fortgeführt wurde und das Schützenfest beginnen konnte.

1979 Dorffest

ein Film von Werner Thomsen

Das Dorffest fand in den 70er Jahren vorwiegend in der Düngerhalle der Raiffeisenbank in der Hauptsstraße statt. Das Programm ging über neun Tage und hatte vieles zu bieten: Königsspiele der Grundschule, Umzug durch Mohrkirch, Kindergilde, Bunter Rasen mit dem damals neuen Hit "Spiele ohne Grenzen", Volkswandern (Trimm-Dich-Taler), Flohmarkt,  Musikabend u.a. mit dem Männergesangsverein, Jugenddisco, Frühschoppen, Schützenabend mit dem Schießen für Jedermann und der Bunte Abend der Landjugend.

Der Film von Werner Thomsen zeigt u.a. Ausschnitte vom Bunten Abend der Landjugend und den Bunten Rasen mit "Spiel ohne Grenzen" auf dem Sportplatz.

1980 Dorffest und Feuerwehr

ein Film von Jes Christophersen/ Kälberhagen

Jes Christophersen machte diese Aufnahmen. Sie zeigen Ausschnitte vom Dorffest 1980 sowie Feuerwehrübungen in Mohrkirch und den Einsatz beim Wettbewerb der Amtsfeuerwehren während der Böeler Dorftage, die über viele Jahre ein Zuschauermagnet waren.

1990 Dorffest

ein Film von Wilhelm Chr. Brix

Nachdem das Dorffest nicht mehr in der Düngehalle der Raiffeisenbank durchgeführt wurde, feierten die Mohrkircher in den 80er Jahren in der Halle von Werner Gerkens im Grünen Weg und in der Halle in der Hauptstr.33. Die Resonanz nahm mit den Jahren immer mehr ab. Es sollte ein neues Konzept her. Die Organisationsgruppe mit Michael Haushahn, Karin Schäfing und Karin Jensen sammelten Ideen. Eine einschneidende Änderung war der Ortswechsel. Erstmals feierte man 1990 in einem großen Festzelt am Sportplatz. Es wurde ein großer Erfolg und die Festtage findet bis heute dort statt.

Der Film von Wilhelm Brix zeigt u.a. die Königsspiele an der Grundschule, den Umzug durchs Dorf, die Kindergilde, den Festball, den Zeltgottesdienst mit Pastor Ottemann und den Frühschoppen.

1991 Dorffest Seniorennachmittag

Bei Start des Videos setzt Youtube einen Cookie.
Weitere Informationen

Playback Show mit Kindern aus Mohrkirch und Böel

Am Freitag findet der Seniorennachmittag im Rahmen des Dorffestes statt. Das Programm wechselt jährlich.1991 haben Karin Schäfing und Karin Jensen mit Kindern aus Mohrkirch und Böel eine Playback-Show einstudiert. DRK Vorsitzende Maria Johannsen begüßt ihre Gäste und stellt am Ende die Kinder vor. Viele dieser Kinder wohnen noch heute in Mohrkirch. Wer erkennt sich wieder?

1996 NDR in Mohrkirch: Banane Buntkariert

In den 90er Jahren gab es den Kinder- und Jugendzirkus Banane Buntkariert e.V., der sich wöchentlich in der alten Sporthalle in Mohrkirch traf. Zahlreiche Kinder und Jugendliche aus dem ganzen Kreisgebiet trainierten dort ihre Kunststücke. Einradfahren, Jonglieren, Akrobatik, Diabolotricks u.v.m. standen auf dem Programm. 1996 besuchte ein Kamnerateam des NDR die Gruppe in Mohrkirch.

1997 Silvester

ein Film von Wolfgang Schäfing

Immer wieder organisierte die Landjugend ein Silvesterfest. Die Örtlichkeiten wechselten. Ende der 90er Jahre wurde die Bushalle von Dirk Nissen in einen großen Party-Raum verwandelt. Sogar der alte Rolling-Pub Bus fand seinen Platz darin. Über 400 Gäste aus ganz Angeln feierten ausgelassen und friedlich in den Morgen hinein. Besonderen Wert legte man auch auf den Verzicht von Raketen und Böllern. Bevor das Fest begann, liefen die Lajus Rummelpott. In drei Gruppen ging man durchs Dorf und sang selbst verfasste Lieder. Begleitet von Olaf Peters an der Gitarre sang man über die Ereignisse des letztes Jahres.  Feste Stationen sind seit über 30 Jahren u.a. Antje Jöns (Erdbeerlikör, Pförtchen) sowie Ulla und Peter Müller, die in der Hauptstraße die meisten Besucher versorgten. Jeder wusste, dass alle nach dem Lied immer die in die gute Stube eingeladen wurden, wo dann unzählige Schnittchen und Getränke gereicht wurden. Als Schlusspunkt war dann immer Otto Heidelstedt im Waschdiek. Hier versackte so mancher im Partykeller und feierte den Jahreswechsel bei Otto und seiner Frau Ingelore. Das ist bis heute so...

1999 Mohrkirch Open Air der Landjugend

ein Film der Landjugend Mohrkirch und dem Offenen Kanal Flensburg

Normalerweise organisiert die Landjugend Mohrkirch einmal im Jahr das Scheunenfest in Kälberhagen. In unregelmäßigen Abständen wurde diese Tradition durch die Durchführung eines Open Airs unterbrochen. 1999 fand dieses Mohrkirch-Open-Air im Apfelgarten des Freizeitheims und am Sportplatz statt. Das Orga Team um Musik- und Technikexperte Olaf Ranz (heute Peters) stellte ein buntes Programm zusammen. Am Nachmittag begann es gemütlich mit Kaffee und Kuchen bei Dixiland und Fallschirmspringer Philipp Scheel. Es folgte Abi Wallenstein, der die Gäste im Apfelgarten begeisterte. Die Coverband Die Bietles sorgten auf der Bühne für Stimmung (inbesondere am Tisch 1). Am Abend traten die Rohling Schdons mit Hannes Wendt und die Pop-Punk-Band Yeti Girls aus Köln auf, bevor die Laju-Hausband "Schoppel" mit Olaf Ranz (heute Peters), Andreas Biesti Boysen, Stephan Schäfing (heute Marxsen), Detlef Piet Jensen und Detlef Hansen den musikalischen Teil des Abend beendeten.

2012 Dorffest Talent-Show-Sieger: Mario und Luigi

Das Dorffest gibt es seit 1970 und entwickelt sich immer weiter. 2011 hat sich der langjährige Vorstand um Thomas Vogeser etwas Neues einfallen lassen: Die Talent-Show. Jeder, der wollte, konnte sich anmelden und bei der Show mitmachen. Es traten u.a. Einradfahrer, Zauberer, Sängerinnen und Tänzer auf. Eine Jury bestehend aus Hausmeister Eckard (Thorsten Müller), dem "Vollstrecker" (Norbert Wacker) und Cindy von Marzahn (Karin Schäfing) kommentierte die Darbietungen. Stephan Clausen führte gekonnt durchs Programm und am Ende hatten die Zuschauer die Wahl und stimmten über den Siegerbeitrag ab. Aufgrund des großen Erfolgs gab es zwei weitere Shows in den Jahren 2012 und 2013.

2013 Talentshow, Dorffest

Film von Wolfgang Schäfing

2013 führten Stan und Olli (Theo Jessen und Stephan Marxsen) durch den Abend. Bevor dieser startete, gab es Gratulationen und eine Ständchen für Vollert Buer Johannsen zu seinem 70.Geburtstag. Es folgten vileumjubelten Aufführungen mit Breakdance, Stepptanz, Sängerinnen, Akrobaten und andere Künstler, die alle wieder von der bekannten Jury mit Lob überschüttet wurden. Am Ende gewannen mit großem Vorsprung die Vampires um Fronttänzerin Annegret Petersen.

2015 Umzug zum Dorffest 125 Feuerwehr Mohrkirch

Bei Start des Videos setzt Youtube einen Cookie.
Weitere Informationen

Die Mohrkircher Feuerwehr feiert ihr 125jähriges Bestehen und organisiert einen historischen Umzug mit Fahrzeugen aus den letzten 100 Jahren. Viele Wehren aus den Nachbargemeinden nahmen an dem Umzug teil. Eine Showeinlage am Bürgerhaus und anschließende technische Vorführungen sowie Spielangebote für Kinder auf dem Sportplatz rundeten die Veranstaltung ab. Am Abend wurde das Feuerwehrfest im vollbesetzten Festzelt gebührend gefeiert.

2015 Dorffest Wetten, dass..? am Freitagabend

Bei Start des Videos setzt Youtube einen Cookie.
Weitere Informationen

Film von Wolfgang Schäfing

Das bekannte Show-Format Wetten, dass..? sollte in den nächsten drei Jahren die Zuschauer im Festzelt unterhalten. Und es kam sehr gut an. Die Landjugend, die Feuerwehr, die Grundschule sowie einzelne Personen und Gruppen haben ihre Wetten eingereicht. Stephan Marxsen führte durch das Programm, machte Interviews und sorgte dafür, dass die Wettschulden eingelöst wurden. Zwischendurch wurde das Team Mohrkirch feiert mit ihrem Vorsitzenden Thomas Vogeser für ihren jahrelangen Einsatz mit dem Bürgerpreis ausgezeichnet.

2016 Dorffest Wetten, dass..?

Film von Wolfang Schäfing

Bürgermeister Karl-J. Peters eröffnet das Dorffest 2016. Anschließend wurde Hansi Clausen für seinen Einsatz für die Dorfgemeinschaft mit dem Bürgerpreis ausgezeichnet. Es folgte ein sehr unterhaltsamer Abend mit kreativen Wetten, die wieder von der Feuerwehr, der Landjugend, der Grundschule und weiteren Personen eingereicht wurden. Die Saalwette sah vor, dass eine bestimmte Zahl an Paaren mit getauschetn Kleidern auf die Bühne kommen sollte- kein Problem für die Mohrkircher Zuschauer. Prompt war die Bühne voll und Stephan Marxsen sang das bekannte Lied von Peter Alexander "Dankeschön". Zum Ausklang sangen alle im Festzelt "Kein schöner Land". Die anschließend gut besuchte Disco ging bis in die frühen Morgenstunden.

2020 Tannenbaum Aktion der Landjugend

Film von Wolfgang Schäfing und Malte Löwe

Seit den 70er Jahren sammelt die Landjugend Mohrkirch Anfang Januar die ausrangierten Weihnachtsbäume ein. Die Bäume wurden anschließend beim Rodeln oder bei einem Osterfeuer verbrannnt.