Willkommen in Mohrkirch

Artikel vom 26.02.2023

Alle Jahre wieder...

… ruft unsere Landjugend und unsere Feuerwehr zur Aktion „Sauberes Dorf“ auf und werden von vielen Helfern unterstützt. Und alle Jahre ist es erstaunlich, was an unseren Straßen alles zu finden ist, was da nicht hingehört.

Vielen Dank für Euren Einsatz am 25.2.2023

Michael Haushahn, Bgm.

Artikel vom 22.02.2023

Sport für Klein und Groß

Artikel vom 21.02.2023

Aktion Sauberes Dorf 2023

Artikel vom 17.02.2023

Endlich wieder Bingo

Zum winterlichen Programm des DRK Ortsvereines
Böel-Mohrkirch e.V. gehört ein Bingo-Nachmittag mit Karin Schäfing!

Dieser konnte nun endlich wieder stattfinden. Hierzu haben sich 27 Interessierte im Gemeindehaus in Mohrkirch eingefunden. Es war alles vorbereitet: Während einer leckeren Kaffee- und Kuchenrunde wurde erstmal geschnackt. Anschließend führte Karin Schäfing mit viel Spaß und lustigen Sprüchen durch das Programm. 24 schöne Gewinne warteten nach acht Runden auf die Bingospieler (…eine Reihe, zwei Reihen, volle Karte…). Fast jeder konnte etwas mit nach Hause nehmen. Es war ein toller Nachmittag mit unheimlich viel Spaß und guter Stimmung!

Der DRK-Vorstand dankt Karin für ihre witzige Moderation und freut sich schon auf eine weitere Bingorunde.

Bingo beim DRK

Karin Schäfing weist das DRK-Team in die Bingo-Regeln ein.

Artikel vom 16.02.2023

Eine Dorfchronik ging auf eine lange Reise

Schon lange ist unsere Dorfchronik vergriffen. Eine Neuauflage ist nicht in Sicht und es stellt sich die Frage, wo sind sie alle geblieben? In der PDF erfährst du mehr über die Fundsache Nr.17.

Michael Haushahn, Bgm.

Artikel vom 04.02.2023

Sport am Samstag

Der TSV Böel-Mohrkirch bietet in loser Reihenfolge Sportaktivitäten für alle an, die sich gerne bewegen, aber sich nicht unbedingt wöchentlich binden möchten. Am letzten Samstag lud Björn Lassen, 2.Vorsitzender, zum Badminton ein. Es war alles vorbereitet. Die Plätze waren aufgebaut, Schläger und Federbälle lagen bereit. Für die Pausen wurde ein Geräteraum ausgeräumt und zum Treffpunkt liebevoll ausgestaltet. Um 19.00 Uhr ging es los. Es trudelten immer mehr Spielerinnen und Spieler ein, Anfänger und Fortgeschrittene, die auf den drei Plätzem im Einzel oder Doppel auf Punktejagd gingen. Die Pausen in der "Sport-Lounge" wurden sehr gerne angenommen und wurden bei Musik und Getränken am Ende immer länger. Es war ein sehr schöner Abend. Vielleicht gibt es eine Wiederholung.

Wolfgang Schäfing

Artikel vom 01.02.2023

Es gibt ihn noch- den Mohrkircher Sparverein

Wenig in der Öffentlichkeit steht der Mohrkircher Sparverein von 1958. Mit den Schließungen der Gaststätten, dem Bäcker und den Banken in Mohrkirch zog dieser Verein mit seinen Sparschränken mehrfach um. Aber mit dem Kiosk in der Dörpstuv ist in den letzten Jahren ein beständiges Zuhause gefunden worden. Es ist einer der letzten alten Vereine in unserem Dorf und verdient aus meiner Sicht mehr Aufmerksamkeit.

Wie eh und jeh werden die Sparer angeregt wöchentlich einen Betrag in ihren Fächer zu hinterlegen. Das Sparjahr läuft von der 50 KW des Vorjahres bis zur 46 KW des Folgejahres. Die Auszahlung der Sparsummen erfolgt immer am Freitag vor dem 1.Advent. Im abgelaufenem Sparjahr 2022 haben 54 Sparer eine Summe von über 40tsd. Euro „auf die hohe Kante gelegt“ und haben sich ihr „Weihnachtsgeld“ auszahlen lassen. Neue Mitglieder im Sparverein sind gerne willkommen und wenden sich bitte an Hansi Conrad, Tel. 686.

Wie in jedem Jahr traf man sich auch an diesem letzten Wochenende im Januar zum Sparvereinsessen mit der anschließenden traditionellen Tombola. Auch in diesem Jahr haben dankenswerterweise viele Spenden die Gewinnliste erweitert, sodass für (fast) jeden der 34 Besucher etwas dabei war. Die Stimmung war auf jeden Fall großartig.

Michael Haushahn, Mohrkirch 29.1.2023

 

 

Artikel vom 29.01.2023

Fundstück Nr. 16 – Das Rätsel ist gelöst

Es ist eine ca. 100 Jahre alte Knochenpresse. Mehr Infos findest du in der PDF.

 

Michael Haushahn, Mohrkirch den 29.1.2023

Artikel vom 26.01.2023

Boßeln von Mohrkirch nach Böelschuby

Der DRK Ortsverband Böel-Mohrkirch e.V. hat zu einem Boßel-Nachmittag eingeladen. An einem Sonntag im Januar traf sich jung und alt auf dem Hof der Familie Paulsen, Landeier in Köhnholz und machte sich über Eslingholz auf den Weg zum Feuerwehrhaus nach Böelschuby. 60 Personen haben sich eingefunden, um dieses Wintervergnügen mitzumachen. Gut organisiert und bestens gelaunt boßelten insgesamt sechs Gruppen feucht-fröhlich los. Im Feuerwehrhaus wurden die Teilnehmer mit heißem Punsch erwartet. Die Landjugend gewann stolz das Boßel-Turnier, zweiter wurde der Stammtisch Böelschuby vor der Mohrkircher Truppe. Zum Abschluss wurde eine leckere Suppe gereicht.

Unser Dank gilt der Feuerwehr Böelschuby, die ein hervorragender Gastgeber war. Der Kartoffelhof Lausen und Landeier Paulsen haben für die Preise gesorgt: jeder der Gewinner konnte Kartoffeln oder Nudeln mit nach Hause nehmen-vielen Dank dafür!

Es war ein toller Nachmittag, welcher hoffentlich im Januar 2024 wiederholt werden kann.

Artikel vom 25.01.2023

Förderverein informiert

Artikel vom 22.01.2023

Fundsache Nr.16

Was ist das - was hat man damit gemacht - wo kommt es her?

Seit der Neueinrichtung unseres Dorfmuseums rätseln wir was es mit diesem Gerät auf sich hat. Oder soll ich besser Werkzeug sagen?

Das Werkzeug besteht aus einem Gussklotz den man vermutlich irgendwo fest verschraubt hat und einem Handhebel der beweglich am Klotz verschraubt ist. Im Klotz und im Hebel sind gezackte Platten angeordnet. Wenn man den Hebel betätigt greifen die gezackten Platten ineinander. Es scheint als wenn mit dieser Apparatur irgendetwas verpresst wurde.

Wer hat so etwas schon mal gesehen und kann uns Auskunft geben? Schreibt mir, oder ruft mich an.

Michael Haushahn

Artikel vom 21.01.2023

Für den nächsten Samstag eine Alternative zum Sofa

Artikel vom 20.01.2023

Ortsentwicklungsplan für Mohrkirch

Ein Ortsentwicklungskonzept für Mohrkirch

Ich weiß nicht, ob es Euch auch so geht. Immer wenn ich einen Vorgang abgeschlossen habe und eine  Rechnung erhalte, führ ich mir gerne nochmal vor Augen, wofür ich das Geld ausgegeben habe. Was war der Grund und welcher Nutzen, bzw. welche Freude ist mit der Ausgabe verbunden.

Am 5.1.2023 hat die Gemeindevertretung die Ausarbeitung des Ortsentwicklungskonzeptes formell beschlossen. Somit sind aus meiner Sicht die oben genannten Fragen berechtigt.

Mit der Ortsentwicklung beschäftigen wir uns seit langem. Ich bin sogar der Meinung Ortsentwicklung ist eine originäre Aufgabe einer Gemeindevertretung. Finanziell geförderte Ortsentwicklungskonzepte waren eine Idee, diejenigen Gemeinden dazu zu veranlassen sich mit dem Thema zu befassen, die es vorher nicht getan haben. Hinzu kam dann, dass für einige Projektförderungen ein Ortentwicklungskonzept OEK obligatorisch wurde.

In Mohrkirch haben wir uns zuerst gefragt, ob die Kosten für ein OEK gerechtfertigt sind. Erste Anfragen bei einschlägigen Büros in 2020 führten nur zu einem einzigen auch noch überteuerten Angebot, das wir ablehnten. Daraufhin haben wir einen Leitfaden zur Ortsentwicklung selbst entwickelt und am 13.7.2021 in der Gemeindevertretung verabschiedet.

Anschließend haben wir alle bereits durchgeführten Projekte aufgelistet und vermerkt, ob und wie diese gefördert wurden. Der zweite Schritt war eine Auflistung von anstehenden, oder denkbaren Projekten bzw. Aufgaben und wie, oder ob diese gefördert werden könnten. Fazit damals: Für Maßnahmen zur Ertüchtigung der Wärmedämmung und PV auf dem Dach der Sporthalle, sowie bei einem Neubau eines Feuerwehrgerätehauses wäre ein OEK hilfreich.

Daraufhin haben wir erneut Angebote zur Ausarbeitung eines OEK eingeholt und am 17.3.2022 in der Gemeindevertretung beschlossen dem Büro M+T einen entsprechenden Auftrag zu erteilen. Gleichzeitig haben wir einen Förderantrag aus GAK-Mitteln gestellt. Ein 14 seitiger Zuwendungsbescheid erreichte uns am 12.4.2022. Die Fertigstellung und Abrechnung der Förderung wurde bis spätestens zum 31.3.2023 festgelegt.                                         

Jetzt liegt unser OEK vor.                                                                                                                                               

Was hat es uns gebracht?

Viel Arbeit - aber streckenweise hat es auch Spaß gemacht.                                                                                     Neue Erfahrung mit der Bürgerbeteiligung                                                                                                                Einen interessanten direkten Dialog beim Workshop.                                                                                              Schlüsselprojekte wie Bahnhalt, Sanierung Sportlerheim und Sporthalle, PV-Anlagen für die Sporthalle sind gelistet und können bei Förderanträgen hilfreich sein.                                                                                                Und viele andere Anregungen und Ideen.

Was hat es uns nicht gebracht?

Das große Aufwachen – wir waren schon wach.                                                                                                        Das große Aha-Erlebnis – vieles ist bereits am Laufen, oder ist untersucht worden.                                          Nichts wesentlich Neues

Fazit: Wann immer wir gefragt werden und wann immer erforderlich, wir haben ein OEK. Und wie auch schon gesagt wurde, überprüfen, ergänzen und ändern lässt sich so ein OEK jederzeit.

Michael Haushahn, Mohrkirch den 20.1.2023

Hier kannst du das Konzept lesen

Artikel vom 16.01.2023

dunkle Straße

Hauptstraße mit Licht
Hauptstraße mit Licht

Zurzeit ist ein Teil der Haupstraße ohne Licht. Dies ist in dieser dunklen Jahreszeit und bei dem Zustand der Teerdecke äußerst ärgerlich. Die SH Netzt hat Messungen durchgeführt, aber die defekte Stelle noch nicht gefunden. Erschwert wird es durch die Lage einiger Leitungen, die durch die Erweiterung der Hauptstraße, streckenweise direkt unter der Straße liegen. Bis zur vollständigen Reparatur brauchen wir leider noch etwas Geduld.

Wolfgang Schäfing

Artikel vom 13.01.2023

DRK

Artikel vom 02.01.2023

Tannenbäume

Artikel vom 30.12.2022

Zum Jahreswechsel 2022/23

Ein Jahresrückblick unseres Bürgermeisters Michael Haushahn. Viel Spaß beim Lesen!

Artikel vom 25.12.2022

TSV Böel-Mohrkirch "Save the date"

Der TSV Böel-Mohrkirch bietet in der dunklen Jahreszeit einige sportliche Aktionen an. Es kann jede/r daran teilnehmen. Die Events finden nur ein bzw. zweimal im Winter statt. Neben der Bewegung steht das Gesellige im Vordergrund. Björn Lassen hat ein buntes Programm für verschiedene Zielgruppen vorbereitet und freut sich auf eine gute Beteiligung. Je nach Erfolg können weitere stattfinden. Klickt das jeweilige Plakat für Infos an.

Viel Spaß

Wolfgang Schäfing

Artikel vom 24.12.2022

Ein schöner Abend

Über 170 Menschen folgten der Einladung zum Singen am Gemeindehaus. Olaf Peters führte musikalisch durch den Abend und alle Besucher stimmten sich auf Weihnachten ein. Ein großes Dankeschön an alle Helfer*innen für den Auf- und Abbau sowie der Landjugend, die den Punschverkauf übernahm und den Erlös für einen guten Zweck gespendet hat.

Fröhliche Weihnachten!

Wolfgang Schäfing

Artikel vom 18.12.2022

Punschabend der Landjugend

Die Mitglieder der Landjugend Mohrkirch haben zum Punschabend eingeladen und allen Besuchern einen wunderschönen Abend bereitet. Heiße Getränke, Waffeln und Grillwurst wurden angeboten. Ein Zelt war aufgebaut, das Gelände wurde liebevoll geschmückt und das Wetter konnte nicht besser sein. Schnee, Raureif und Minusgrade sorgten für die richtige Atmosphäre- vielen Dank!

Wolfgang Schäfing

Bei Start des Videos setzt Youtube einen Cookie.
Weitere Informationen

Im Herzen von Angeln

Willkommen in der Gemeinde Mohrkirch

Mohrkirch liegt nordwestlich von Süderbrarup im Herzen von Angeln. Die typischen Knicks, grüne Wiesen, gelbe Rapsfelder und Wälder bestimmen das Landschaftsbild von Mohrkirch - von der Landwirtschaft geprägt.

Lesen Sie mehr über die Gemeinde Mohrkirch ...